• 16 AutorInnen
• 32 Künstlerinnen
• 400 Seiten
• 80 Minuten Video
• 4 Stunden Audio
Film / Videoportraits
Illustrationen / Comic
Hörspiele / Fotografie
Die Kabeljau & Dorsch Anthologie versucht alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die das Medium eBook bereithält. Neben 400 Seiten Prosa, Lyrik und dramatischen Texten sind Kurzfilme, Dokumentationen und Reportagen, Hörspiele und Kompositionen eingebunden, die in Zusammenarbeit mit ausgewählten KünstlerInnen als Ergänzung zu den Texten produziert wurden. Darüber hinaus beinhaltet das eBook Illustrationen und Fotoarbeiten, digitale Literatur und ein Comic. Zusätzlich ist jeder Text von SchauspielerInnen eingelesen und als Audioversion verfügbar. Die Kabeljau & Dorsch Anthologie lässt sich vielleicht am besten als digitale Literaturfestival begreifen. Insgesamt waren über 100 Menschen an der Produktion beteiligt. Ausgezeichnet mit dem Deutschen eBook Award (Frankfurter Buchmesse 2016).
Es ist Anfang 2014 als Florian Kessler in seinem berühmten Zeit-Artikel der Gegenwartsliteratur vorwirft, angepasst und öde zu sein. Zur Verantwortung zieht er Schreibschulen, in denen sich nur ein Bildungsbürgertum reproduzieren würde. Ein Jahr später, kehren wir mit Florian Kessler an den Ort des Geschehens zurück. In Hildesheim lassen wir den Journalist auf den Autor Maruan Paschen treffen, der an drei verschiedenen Schreibschulen im gesamten deutschsprachigen Raum studiert hat. Doch Maruan Paschen ist nicht das perfekte Beispiel für mittelschichtige Flokatiprosa. Im Gegenteil, Roman und Lebenslauf lassen sich wie die Antithese zur Kesslerdebatte lesen. Einen Tag haben wir Florian Kessler und Maruan Paschen durch Hildesheim begleitet. Zwischen Domäne und Döner, Villa und Bier. Mit Thomas Klupp, Katrin Zimmermann und Lena Vöcklinghaus.
P L A Y
Maren Kames führt uns in ihrem Hörspiel “90° 0’0’S” ins ewige Eis. Eine lyrische Verortung die schöner und schauerlicher kaum sein könnte.
Der gefeierte Dramatiker und Regisseur Sascha Hargesheimer ist mit seinem Stück "Archiv der Erschöpfung" zu einem Theaterfestival nach L.A. eingeladen. Doch dem endgültigen Durchbruch steht noch die letzte Probe im Weg. Und nicht nur das. Wir waren dabei um den Autor und seine Arbeit kennenzulernen.
P L A Y
Sandra Gugic seziert in ihrem Hörspiel unsere wummernde Gegenwart. Eine szenische Collage mit Musik von Lukas Lauermann.
Zum Grillen treffen wir den Lyriker Jan Skudlarek und sprechen mit ihm über Rap und Speck und den erweiterten Literaturbegriff, über das eigene Schreiben und seinen Co-Autor Google.}
Wir begleiten die Autorin Isabel Walter zu ihrer Lesung bei Kabeljau & Dorsch und sprechen über ihren Text, das Lesen und digitale Nostalgie.