• 16 AutorInnen
• 32 Künstlerinnen
• 400 Seiten
• 80 Minuten Video
• 4 Stunden Audio
Film / Videoportraits
Illustrationen / Comic
Hörspiele / Fotografie
Die Kabeljau & Dorsch Anthologie versucht alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die das Medium eBook bereithält. Neben 400 Seiten Prosa, Lyrik und dramatischen Texten sind Kurzfilme, Dokumentationen und Reportagen, Hörspiele und Kompositionen eingebunden, die in Zusammenarbeit mit ausgewählten KünstlerInnen als Ergänzung zu den Texten produziert wurden. Darüber hinaus beinhaltet das eBook Illustrationen und Fotoarbeiten, digitale Literatur und ein Comic. Zusätzlich ist jeder Text von SchauspielerInnen eingelesen und als Audioversion verfügbar. Die Kabeljau & Dorsch Anthologie lässt sich vielleicht am besten als digitale Literaturfestival begreifen. Insgesamt waren über 100 Menschen an der Produktion beteiligt. Ausgezeichnet mit dem Deutschen eBook Award (Frankfurter Buchmesse 2016).
Konzept & Regie: Malte Abraham, Chris Möller, Sven Schaub Mit: Thomas Klupp, Katrin Zimmermann, Lena Vöcklinghaus Kamera: Johanna Baschke, Philipp Müller Tonmeister: Christoph Möller Tonassistenz: Leonie Bartmann, Luca Calluso Best Boy: James Schnitt: Maik Reichert Musik: Tom Kotty Oliver „Pinnacle Cow“ http://tomkittyoliver.bandcamp.com
P L A Y
Text & Regie: Maren Kames Komposition & Produktion: Maren Kames und Sebastian Jurchen 
Redaktion: Malte Abraham, Chris Möller, Sven Schaub SprecherInnen: Maren Kames, Fabian Stumm, Clara Sondermann, Bernd Hölscher, Alexander Huhn Klavier: Sebastian Jurchen Aufnahmeleitung: Leonardo Poeschel und Sebastian Jurchen
Konzept & Regie: Malte Abraham, Chris Möller, Sven Schaub Mit: Mathias Becker & Gildas Coustier (Manufaktor), Thomas Köck, Lars Werner Kamera & Colorgrading: Manuel Schamberger Schnitt: Erin Högerle, Niklas Hütter Rechte am Text „Archiv der Erschöpfung“ bei schaefersphilippen
P L A Y
Komposition: Lukas Lauermann Redaktion: Malte Abraham, Chris Möller, Sven Schaub
 SprecherInnen: Fabian Stumm, Janina Schröder, Naima Fehrenbacher, Murat Dikenci, Sebastian Straub, Gineke Pranger, Antje Härle Ton: Emre Türker
Konzept & Regie: Malte Abraham, Chris Möller, Sven Schaub Kamera & Colorgrading: Manuel Schamberger Schnitt: Erin Högerle, Niklas Hütter}
Konzept & Regie: Malte Abraham, Chris Möller, Sven Schaub Kamera & Colorgrading: Manuel Schamberger Schnitt: Erin Högerle, Niklas Hütte